Lavendel-Schafgeschichten

Liebe Lavendelfreunde/Innen!

 

Immer wieder erzählen uns Lavendelfreunde ihre Geschichten. Manche berühren uns zutiefst. Und so haben wir nun beschlossen, diese Momente zu sammeln.

Bitte schreibt uns hier auf unserer Lavendelseite eure wunderbaren, berührenden oder auch spannenden Geschichten mit unseren Lavendelschafen.

 

Herzlichen Dank für euer Vertrauen und alles Liebe

mit euren kuscheligen Lavendelschäfchen.

 

Herzensgrüße und lavendelige Umarmungen.

 

LaVeronika


Kommentare: 3
  • #3

    Maria (Dienstag, 03 November 2020 22:23)

    Meine Tochter, sechs Monate alt, hat vor kurzem ein Lavendelschäfchen von ihren Großeltern bekommen. Dadurch, dass wir im Ausland leben, hat sie die beiden erst zweimal in ihrem Leben gesehen; jetzt hat sie etwas, das sie an sie erinnert und sie trotz der räumlichen Distanz näher rücken lässt. Und was ist da besser als ein weiches, wohlriechendes Schäfchen? :)

  • #2

    Sylvia Kohlmaier (Dienstag, 28 März 2017 11:24)

    Liebe Veronila!
    Zu Ostern bekamen unsere kleine Nichte und unser kleiner Neffe ein Lavendelschäfchen von uns geschenkt. Sofort wurden die Lavendelschäfchen gedrückt und in der Runde herumgereicht. Ein entzückendes, kuscheliges und auch noch duftetes Schäfchen.Beim Anblick unserer großen Nichte und unserem großen Neffen war uns glasklar war wir Ihnen zum kommenden Geburtstag schenken werden. Ein Lavendelschäfchen!

  • #1

    Andreas Koch (Montag, 06 März 2017 22:04)

    Hallo!
    Unser kleiner Sebastian (zwei Jahre) liebt die Lavendelschäfchen so sehr, dass wir nun ein zweites Schäfchen benötigen, um es zwischenzeitlich auch mal waschen zu können. Somit ist immer ein Einschlafschäfchen zur Stelle.